Impressum | Datenschutz Copyright © 2017 by Daniela Ponath. All Rights Reserved.

Okt 06 / 2014

kleine Portraitserie

Auch bei dieser kleinen Portraitserie ging es ursprünglich um mal etwas andere Bewerbungsfotos als die Standards im Studio. Heraus gekommen sind Bilder eines super fotogenen jungen Mannes, der selbstbewusst und souverän rüber kommt. Gerade solch jungen Menschen die Gelegenheit geben sich selbst mal aus den Augen eines anderen, in dem Fall aus meinen Augen, zu sehen, ist, was mir an solchen Portraitserien besonders gefällt. Und wenn derjenige sich zukünftig auch anders, vielleicht sogar so sehen kann wie ich ihn wahrgenommen habe, dann habe ich nicht “nur” einfach Fotos gemacht, sondern dem anderen etwas über sich gezeigt.

So oft treffe ich Menschen, die mir sagen sie seien nicht fotogen, mögen sich ganz und gar nicht auf Fotos und immer ist genau das mein Antrieb ihnen zu zeigen, dass es keine unfotogenen Menschen gibt. Es liegt an der Art wie wir jemanden fotografieren und wie wir jemanden darstellen. Ich merke es immer wieder, öffne ich mich bei einem Shooting, gebe ich etwas von mir, dann kann mir das Gegenüber auch etwas geben, ein Stück von sich. Ich bekomme nämlich nur etwas, wenn ich auch etwas  gebe. Das gilt insbesondere in der Fotografie und genau das war auch bei diesem Shooting so. Sich auf den anderen einlassen, für lockere Stimmung und vor allem für Spaß sorgen. Nichts ist schlimmer als Anspannung, Stress und Zeitdruck. Und wenn dann am Ende die Mutter vorbei kommt mir Blumen und Schokolade schenkt, um sich für die tolle Portraitserie zu bedanken, dann habe ich einmal mehr das Gefühl die richtige Herangehensweise zu haben.