Impressum | Datenschutz Copyright © 2019 by Daniela Ponath. All Rights Reserved.

Jul 01 / 2019

Kennst du deinen ZdE?

Kennst du deinen ZdE, den Zweck deiner Existenz? Hast du danach schon einmal gesucht oder dich gefragt, ob es diesen gibt?

Wenn ich ehrlich bin habe ich schon lange danach gesucht ohne es zu wissen und als ich in Vietnam das erste Mal das Hörbuch „Das Café am Rande der Welt“ gehört habe, wusste ich endlich dieses Gefühl in mir zu zuordnen und der Weg, mein Weg wurde klarer und die Sicht wurde besser.

Auch wenn mir davor schon bewusst war, dass jeder von uns besonders ist und etwas besonders gut kann, ist die Erfüllung, die Gewissheit in mir über Jahre gereift und durch Begegnungen wie durch diese mit Bettina gestärkt worden.

Seit geraumer Zeit ahne ich, dass ich meinen ZdE gefunden habe, seit dem Shooting mit Bettina Ende Juni bin ich mir 100% sicher.

Wenn dir eine Kundin, kurz nachdem sie die Bilder das erste Mal gesehen hat, folgendes schreibt:

„Liebe Daniela,

sonst sitze ich nicht zwingend noch so spät am PC….wollte der Himmel wohl so.

Ich bin sowas von platt….von den Bildern! Die sind…ich hab gar keine Worte.

Weil…wie soll ich das sagen….die sind so toll, weil ich nich darauf ansehen mag und mich erkenne und WIRKLICH gut damit fühle und du so viele schöne Dinge eingefangen hast und das ganze Drumherum und das Licht und…ach. Ich bin sprachlos. DANKEDANKEDANKEDANKE!

Wirklich, es ist an mir DIR zu danken. Du hast gar keine Ahnung, was diese Bilder für mich bedeuten. Dieses Fotoshooting war etwas wirklich wichtiges für mich und meine Angst war sehr groß, trotz meines guten Bauchgefühls, was dich angeht. Ich freu mich gerade doof – muss ich mal so platt ausdrücken. Und du wirst noch eine besser geschriebene Rückmeldung erhalten.

DANKE! <3

Bettina“

Und sogar bei Facebook folgendes veröffentlicht:

„Footoshooting Juni 2019

Setz mich vor ein weißes Blatt Papier, stell mich auf eine Bühne, lass mich allein – alles gut.
Stell mich vor eine Kamera oder die Kamera vor mich und ich will nur weg! Das hat etwas mit sich anvertrauen zu tun.

DANKE, Daniela, dass du mir diesen Fluchtimpuls genommen hast. Dass ich Fotos habe, auf denen ich mein Leuchten sehe, ohne den Schatten verstecken zu wollen.

Ich bin sehr beschenkt von unserer Begegnung, deinem professionellen Können UND deinem Gefühl für Menschen.“

Dann weißt du, dass das ganz viel mit dir und deine besonderen Gabe zu tun hat und das du gefunden hast wonach du vielleicht schon lange gesucht hast.

Ich danke dir, liebe Bettina, dass du ein Meilenstein auf meinem Weg geworden bist. Ich danke dir für dein Strahlen, dein Leuchten, deine wundervolle Ausstrahlung, für das Verlieren in deinem Blick.

Ich danke dir für die vielen tollen Gespräche, deinen Mut dich auf mich einzulassen, deine Offenheit, Ehrlichkeit und für die zarte Freundschaft, die nun wachsen darf. Ich danke dir, dass du meinem ZdE nährst, bestätigst und wachsen lässt.

Ich freue mich schon sehr auf alles, was noch folgt und bin innerlich so befriedigt und glücklich, dass ich gern die ganze Welt umarmen würde.